Apfelessig – 6 Gesundheitliche Vorteile

Apfelessig ist ein beliebtes Hausmittel. Die Menschen verwenden es seit Jahrhunderten in der Küche und Medizin.

Viele Menschen behaupten, dass er eine Vielzahl von gesundheitlichen Beschwerden lindern kann, aber Sie fragen sich vielleicht, was die Forschung sagt.

Apfelessig hat verschiedene gesundheitsfördernde Eigenschaften, darunter antimikrobielle und antioxidative Wirkungen. Darüber hinaus gibt es Hinweise darauf, dass er gesundheitliche Vorteile bieten kann, wie z.B. Unterstützung bei der Gewichtsabnahme, Senkung des Cholesterinspiegels, Senkung des Blutzuckerspiegels und Verbesserung der Symptome von Diabetes.

Allerdings gibt es nur wenig Forschung, und es sind weitere Studien erforderlich, bevor es als alternative Therapie empfohlen werden kann.

Dieser Artikel befasst sich mit den Beweisen für 6 mögliche gesundheitliche Vorteile von Apfelessig.

1. Apfelessig ist reich an gesundheitsfördernden Substanzen

Apfelessig wird in einem zweistufigen Verfahren hergestellt (1).

Zuerst setzt der Hersteller zerkleinerte Äpfel der Hefe aus, die den Zucker fermentiert und in Alkohol umwandelt. Anschließend werden Bakterien hinzugefügt, die den Alkohol weiter fermentieren und ihn in Essigsäure umwandeln – die wichtigste aktive Verbindung im Essig.

Essigsäure verleiht dem Essig seinen stark sauren Geruch und Geschmack. Forscher glauben, dass diese Säure für die gesundheitlichen Vorteile von Apfelessig verantwortlich ist. Apfelessig enthält 5-6% Essigsäure (2, 3).

Organischer, ungefilterter Apfelessig enthält auch eine Substanz, die Mutter genannt wird, die aus Strängen von Proteinen, Enzymen und freundlichen Bakterien besteht, die dem Produkt ein trübes Aussehen verleihen.

Einige Leute glauben, dass die Mutter für die meisten seiner gesundheitlichen Vorteile verantwortlich ist, obwohl es derzeit keine Studien gibt, die dies unterstützen.

Während Apfelessig nicht viele Vitamine oder Mineralien enthält, bietet er eine kleine Menge an Kalium. Marken von guter Qualität enthalten auch einige Aminosäuren und Antioxidantien.

ZUSAMMENFASSUNG

Apfelessig wird durch die Fermentierung des Zuckers aus Äpfeln hergestellt. Dabei entsteht Essigsäure, die ein Hauptwirkstoff des Essigs ist und für seine gesundheitlichen Vorteile verantwortlich sein könnte.

Apfelessig in der Tasse

2. Kann helfen, schädliche Bakterien abzutöten

Essig kann helfen, Krankheitserreger, einschließlich Bakterien, abzutöten (4).

Die Menschen haben Essig traditionell zur Reinigung und Desinfektion, zur Behandlung von Nagelpilz, Läusen, Warzen und Ohrinfektionen verwendet.

Hippokrates, der Vater der modernen Medizin, verwendete Essig zur Reinigung von Wunden vor mehr als 2.000 Jahren.

Essig ist auch ein Konservierungsmittel für Lebensmittel, und Studien zeigen, dass er Bakterien wie E. coli daran hindert, in Lebensmitteln zu wachsen und diese zu verderben (4, 5, 6).

Wenn Sie nach einem natürlichen Weg suchen, Ihre Lebensmittel zu konservieren, könnte Apfelessig helfen.

Anekdotische Berichte legen auch nahe, dass verdünnter Apfelessig bei Akne helfen könnte, wenn er auf die Haut aufgetragen wird, aber es scheint keine aussagekräftigen Forschungsergebnisse zu geben, die dies bestätigen.

ZUSAMMENFASSUNG

Die Hauptsubstanz im Essig – Essigsäure – kann schädliche Bakterien abtöten oder deren Vermehrung verhindern. Er wird seit jeher als Desinfektionsmittel und natürliches Konservierungsmittel verwendet.

3. Apfelessig kann helfen, den Blutzuckerspiegel zu senken und Diabetes zu verwalten

Bis heute ist eine der überzeugendsten Anwendungen von Essig die Hilfe bei der Behandlung von Typ-2-Diabetes.

Typ-2-Diabetes ist durch hohe Blutzuckerwerte gekennzeichnet, die durch Insulinresistenz oder die Unfähigkeit, Insulin zu produzieren, verursacht werden (7).

Aber auch Menschen ohne Diabetes können davon profitieren, ihren Blutzuckerspiegel im normalen Bereich zu halten, da einige Forscher glauben, dass hohe Blutzuckerwerte eine Hauptursache für das Altern und verschiedene chronische Krankheiten sind.

Der effektivste und gesündeste Weg, den Blutzuckerspiegel zu regulieren, ist der Verzicht auf raffinierte Kohlenhydrate und Zucker, aber auch Apfelessig kann eine positive Wirkung haben.

Die Forschung legt nahe, dass Essig die folgenden Vorteile für den Blutzucker- und Insulinspiegel bietet:

  • Eine kleine Studie deutet darauf hin, dass Essig die Insulinsensitivität während einer kohlenhydratreichen Mahlzeit um 19-34 % verbessern und den Blutzucker und die Insulinreaktion deutlich senken kann (8).
  • In einer kleinen Studie an 5 gesunden Menschen reduzierte Essig den Blutzucker um 31,4 % nach dem Verzehr von 50 Gramm Weißbrot (9).
  • Eine kleine Studie bei Menschen mit Diabetes berichtet, dass der Verzehr von 2 Esslöffeln Apfelessig vor dem Schlafengehen den Nüchternblutzucker am nächsten Morgen um 4 % reduziert (10).
  • Zahlreiche andere Studien am Menschen zeigen, dass Essig die Insulinfunktion verbessern und den Blutzuckerspiegel nach den Mahlzeiten senken kann (11, 12).

Wenn Sie derzeit blutzuckersenkende Medikamente einnehmen, sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie die Einnahme von Essig jeglicher Art erhöhen.

ZUSAMMENFASSUNG

Apfelessig hat sich als sehr vielversprechend erwiesen, wenn es darum geht, die Insulinempfindlichkeit zu verbessern und die Blutzuckerreaktionen nach den Mahlzeiten zu senken.

4. Apfelessig kann bei der Gewichtsabnahme helfen

Vielleicht überraschend, zeigen Studien, dass Essig Menschen beim Abnehmen helfen könnte.

Mehrere Studien am Menschen zeigen, dass Essig das Sättigungsgefühl erhöhen kann. Dies kann dazu führen, dass Sie weniger Kalorien essen und Gewicht verlieren.

Zum Beispiel führte laut einer Studie die Einnahme von Essig zusammen mit einer kohlenhydratreichen Mahlzeit zu einem erhöhten Sättigungsgefühl, was die Teilnehmer dazu veranlasste, im Laufe des restlichen Tages 200-275 Kalorien weniger zu essen (14, 15).

Darüber hinaus zeigte eine Studie an 175 Menschen mit Fettleibigkeit, dass der tägliche Konsum von Apfelessig zu reduziertem Bauchfett und Gewichtsverlust führte (16):

  • die Einnahme von 1 Esslöffel (12 mL) führte zu einem Verlust von 1,2 kg
  • die Einnahme von 2 Esslöffeln (30 mL) führte zu einem Verlust von 1,7 kg

Beachten Sie jedoch, dass diese Studie über 3 Monate lief, so dass die tatsächlichen Auswirkungen auf das Körpergewicht eher bescheiden zu sein scheinen.

Abgesehen davon hat das Hinzufügen oder Weglassen einzelner Lebensmittel oder Zutaten selten einen spürbaren Effekt auf das Gewicht. Es ist Ihre gesamte Ernährung oder Ihr Lebensstil, der eine langfristige Gewichtsabnahme bewirkt.

Insgesamt kann Apfelessig zur Gewichtsabnahme beitragen, indem er die Sättigung fördert, den Blutzucker senkt und den Insulinspiegel reduziert.

Apfelessig enthält nur etwa drei Kalorien pro Esslöffel, was sehr niedrig ist.

ZUSAMMENFASSUNG

Studien deuten darauf hin, dass Apfelessig das Sättigungsgefühl steigern und Ihnen helfen kann, weniger Kalorien zu essen, was zu einer Gewichtsabnahme führen kann.

5. Verbessert die Herzgesundheit bei Tieren

Herzkrankheiten sind eine der häufigsten Todesursachen (17).

Mehrere biologische Faktoren sind mit Ihrem Risiko für Herzkrankheiten verbunden.

Die Forschung legt nahe, dass Essig mehrere dieser Risikofaktoren verbessern könnte. Allerdings wurden viele der Studien an Tieren durchgeführt.

Diese Tierstudien legen nahe, dass Apfelessig den Cholesterin- und Triglyceridspiegel sowie mehrere andere Risikofaktoren für Herzerkrankungen senken kann (18, 19, 20).

Einige Studien an Ratten haben auch gezeigt, dass Essig den Blutdruck senkt, der ein wichtiger Risikofaktor für Herzerkrankungen und Nierenprobleme ist (21, 22).

Allerdings gibt es keine guten Beweise dafür, dass Essig die Herzgesundheit beim Menschen fördert. Forscher müssen weitere Studien durchführen, bevor sie zu eindeutigen Schlussfolgerungen kommen.

ZUSAMMENFASSUNG

Mehrere Tierstudien haben gezeigt, dass Essig die Triglyceride, den Cholesterinspiegel und den Blutdruck im Blut senken kann. Es gibt jedoch keine eindeutigen Beweise dafür, dass er zu einem verringerten Risiko für Herzerkrankungen beim Menschen führt.

6. Apfelessig kann die Gesundheit der Haut fördern

Apfelessig ist ein gängiges Mittel gegen Hautkrankheiten wie trockene Haut und Ekzeme.

Die Haut ist von Natur aus leicht sauer. Die topische Anwendung von Apfelessig könnte dazu beitragen, den natürlichen pH-Wert der Haut wieder auszugleichen und die schützende Hautbarriere zu verbessern (23).

Andererseits können alkalische Seifen und Reinigungsmittel das Ekzem reizen und die Symptome verschlimmern (24).

Aufgrund seiner antibakteriellen Eigenschaften könnte Apfelessig theoretisch dazu beitragen, Hautinfektionen im Zusammenhang mit Ekzemen und anderen Hauterkrankungen zu verhindern.

Manche Menschen verwenden verdünnten Apfelessig in einem Gesichtswasser oder Toner. Die Idee ist, dass er Bakterien abtöten und Pickel verhindern kann.

In einer Studie mit 22 Personen mit Ekzemen wurde jedoch berichtet, dass Apfelessigbäder die Hautbarriere nicht verbessern und Hautreizungen verursachen (25).

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie neue Heilmittel ausprobieren, besonders bei geschädigter Haut. Vermeiden Sie es, Essig unverdünnt auf die Haut aufzutragen, da er Verbrennungen verursachen kann (26).

ZUSAMMENFASSUNG

Apfelessig ist von Natur aus säurehaltig und hat antimikrobielle Eigenschaften. Das heißt, er könnte helfen, die Hautbarriere zu verbessern und Infektionen zu verhindern. Es sind jedoch weitere Studien erforderlich, um zu wissen, wie sicher und wirksam dieses Mittel ist.

Dosierung und Anwendung von Apfelessig

Der beste Weg, Apfelessig in Ihre Ernährung einzubauen, ist, ihn beim Kochen zu verwenden. Er ist eine einfache Zugabe zu Lebensmitteln wie Salatdressings und selbstgemachter Mayonnaise.

Manche Menschen verdünnen ihn auch gerne in Wasser und trinken ihn als Getränk. Übliche Dosierungen reichen von 1-2 Teelöffeln (5-10 ml) bis zu 1-2 Esslöffeln (15-30 ml) pro Tag, gemischt in einem großen Glas Wasser.

Es ist am besten, mit kleinen Dosen zu beginnen und die Einnahme großer Mengen zu vermeiden. Zu viel Essig kann schädliche Nebenwirkungen verursachen, einschließlich Zahnschmelzerosion und mögliche Wechselwirkungen mit Medikamenten.

Einige Ernährungswissenschaftler empfehlen die Verwendung von organischem, ungefiltertem Apfelessig, der Mutter enthält.“

Bragg’s scheint die beliebteste Option zu sein, die online zusammen mit Rezensionen und Bewertungen verfügbar ist. Es sind jedoch auch mehrere andere Sorten erhältlich.

Lesen Sie hier mehr über die richtige Dosierung von Apfelessig.

ZUSAMMENFASSUNG

Eine übliche Dosierung für Apfelessig reicht von 1 Teelöffel bis zu 2 Esslöffeln (10-30 ml) pro Tag, entweder zum Kochen verwendet oder in ein Glas Wasser gemischt.

Apfelessig frisch

Das Fazit

Viele Websites und Befürworter der natürlichen Gesundheitspflege behaupten, dass Apfelessig außergewöhnliche gesundheitliche Vorteile hat, einschließlich der Steigerung der Energie und der Behandlung von Krankheiten.

Leider gibt es wenig Forschung, um die meisten Behauptungen über seine gesundheitlichen Vorteile zu unterstützen.

Dennoch deuten einige Studien darauf hin, dass er einige Vorteile bieten kann, einschließlich der Abtötung von Bakterien, der Senkung des Blutzuckerspiegels und der Förderung der Gewichtsabnahme.

Apfelessig scheint sicher zu sein, solange man ihn nicht in zu großen Mengen zu sich nimmt.

Er hat auch verschiedene andere, nicht gesundheitsbezogene Verwendungszwecke, einschließlich als natürliche Haarspülung, Hautpflegeprodukt und Reinigungsmittel.

Schreibe einen Kommentar