Nacktmulle können möglichweise Krebs zu kurieren

Sie sind unbehaart und ziemlich hässlich, aber Nacktmulle bekommen keinen Krebs. Falls ihr Trick kopiert werden kann, könnte vielen Menschen geholfen werden. Es ist jedoch fast unmöglich Nacktmullzellen im Labor zu züchten , vielleicht steht das ja aber im Zusammenhang mit der Fähigkeit gegen Krebs resistent zu sein. Die Forscher fanden heraus, dass eine wässrige Lösung der Hautzellen von Nacktmullen anfing zu wuchern , aber stoppte als die Zellen eine bestimmte, relativ geringe Dichte erreicht hatten. Solch eine "Kontaktinhibition" wird auch bei menschlichen Zellen genutzt um das Wachstum zu hemmen. Krebs umgeht jedoch diesen Mechanismus sodass die Zellen weiter wachsen. Diese Kontaktinhibition wird bei Nacktmullen von 2 Genen kontrolliert, p16 und p27. Beim Menschen ist dafür in erster Linie das Gen p27 verantwortlich. Wenn dieses zusätzliche Hindernis im Krebsverlauf bei Nacktmullen auch beim Menschen aktiviert werden kann, könnte es den Wachstum von Krebstumoren vielleicht verhindern. Quelle
 
 
 

Kommentar schreiben

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.