Gewicht-Verlust Chirugie verringert das Krebsrisiko

Erfolgreiche Adipositaschirurgie ermöglicht extrem adipösen Patienten bis zu 70 Prozent ihres Übergewichts zu verlieren und ihr Idealgewicht zu halten. Die letzte Studie der des Gesundheitszentrums der McGill Universität zeigte, dass diese Operation auch das Risiko der Krebsentwicklung um bis zu 80% reduzieren kann. Die Forscher verglichen 1.035 extrem übergewichtige Patienten, die sich zwischen 1986 und 2002 einer Adipositaschirurgie unterzogen, mit 5.746 Patienten mit dem gleichen Gewichtsprofil, die sich keiner OP unterzogen. Die Anzahl an Krebsdiagnosen in der ersten Gruppe war für Brustkrebs um 85 Prozent vermindert und für Darm- und Bauchspeicheldrüsenkrebs um 70 Proze. Das Risiko war auch für verschiedene andere Krebsarten merklich geringer. Die Beziehung zwischen Adipositas und vielen Krebsarten ist bestens bekannt. Allerdings war diese Studie nun die erste, die nahelegt, dass eine Adipositaschirurgie möglicherweise das Krebsrisiko für eine entscheidene Anzahl an extrem übergewichtigen Menschen verhindern kann. Quelle
 
 
 

Kommentar schreiben

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.