Frauen mit Brustkrebs haben geringe Vitamin D Level

Frauen mit Brustkrebs sollten hohe Dosen an Vitamin D verabreicht werden weil die Mehrheit von ihnen meist einen Mangel an Vitamin D aufweist, was die Abnahme der Knochendichte und ein erhöhtes Risiko an Knochenbrüchen nach sich ziehen kann, gemäß der Wissenschaftler der Universität von Rochester. In einer Studie mit 166 Frauen die sich einer Behangdlung gegen Brustkrebs unterzogen, wieso 70% ein niedriges Vitamin D Level in ihrem Blut auf, gemäß einer neuen Studie. Die Analysen zeigten Frauen im Endstadium der Krankheit und nicht kaukasische Frauen hatten sogar noch geringere Level. Vitamin D ist lebensnotwendig für die Gesundheit der Knochen und Frauen mit Brustkrebs haben verstärkten Knochenverlust aufgrund der Natur von Hormon- und Chemotherapie. Es ist also umso wichtiger das Patienten uns Ärzte eng zusammenarbeiten um die Vitamin D Einnahme zu verstärken. Wissenschafter analysierten das Vitamin D Level von jeder Frau und das durchschnittliche Level war 27 Nanogramm pro Milliliter, mehr als 2 Drittel der Frauen litten an einem Vitamin D Mangel. Wöchentliche Ergänzung mit hohen Dosen an Vitamin D, 50.000 internationale Einheiten oder mehr, verbesserten das Level gemäß der Studie. Das amerikanische Gesundheitsministerium empfiehlt Quelle
 
 
 

Kommentar schreiben

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.